/  Wayne Bergeron

Wayne Bergeron

Wayne Bergeron ist einer der gefragtesten Musiker der Welt. Obwohl 1958 in Hartford, Connecticut, geboren, ist Bergeron seit seinem ersten Lebensjahr in Kalifornien zu Hause. Er begann auf dem Waldhorn, wechselte aber in der siebten Klasse zur Trompete, da er die natürliche Fähigkeit für das obere Register hatte.

Bergeron bekam 1986 den Stuhl der Lead-Trompete in Maynard Fergusons Band. Er spielte auf Maynards Aufnahmen von Body and Soul, Big Bop Nouveau, Brass Attitude und The One and Only Maynard Ferguson. Eine von Maynards Bemerkungen über Bergeron war: „Wayne ist der musikalischste Lead-Trompeter, den ich je in meiner Band hatte.“

Als Sideman liest sich Bergerons Liste der Aufnahme-Credits wie ein Who’s Who im zeitgenössischen Jazz und Pop, von Ray Charles bis Green Day. Er hat mit Beyoncé, Barbra Streisand, Michael Buble, The Dirty Loops, Seth MacFarlane, Natalie Cole, Celine Dion, Seal, Diana Krall, Tito Puente, Christina Aguilera, Dianne Reeves, Michael Bolton, Earth Wind & Fire, The Pussy Cat Dolls, My Chemical Romance, The Mars Volta und vielen anderen gespielt.

Bergeron hat auch in einigen der angesehensten Big Bands von Los Angeles gespielt. Er hat Aufnahmen gemacht und mit Quincy Jones, Gordon Goodwin, Arturo Sandoval, Pat Williams, Sammy Nestico, Jack Sheldon, Chris Walden, Tom Kubis, John La Barbara, Bob Florence, Ray Anthony, Bill Watrous und Bob Curnow gespielt.

Neben Live-Auftritten und Aufnahmen spielte Bergeron auch auf über 400 TV- und Kinofilm-Soundtracks. Darunter The Incredibles 2, La La Land, Wreck it Ralph 2, Toy Story 4, The Lion King (2019), The Mule, Crazy Rich Asians, First Man, Smallfoot, The Predator, Sing, Moana, Frozen, Rocky Balboa, Bridge of Spies, Get On Up, Toy Story 3, Monsters University, Despicable Me 1 & 2 und viele mehr.

Nach vielen Jahren, in denen er sich als Sideman verdiente, trat Bergeron mit seinem ersten Soloalbum „You Call This a Living?“ hervor. Mit diesem Projekt erhielt er 2004 eine Grammy-Nominierung für das beste große Jazz-Ensemble und erhielt begeisterte Kritiken von Fans und der weltweiten Presse. Bergeron veröffentlichte seine zweite CD, ‚Plays Well With Others‘ im Jahr 2007 auf dem Concord Jazz Label, ebenfalls mit weltweitem Beifall. Seine neueste CD, ‚Full Circle‘, die er für sein bisher bestes Werk hält, wurde im Januar 2016 veröffentlicht.