/  Max Weber

Max Weber

Posaunist – Swiss Youth Jazz Orchestra

Nach dem Schulabschluss habe ich vier Jahre lang Vollzeit als Chemielaborant gearbeitet. In der Zeit wurde mir klar, dass ich Musik als Beruf ausüben möchte. Ich wachte früh auf, um vor der Arbeit zu üben, und in den Pausen saß ich in meinem Auto und spielte Posaune, während ich nach der Arbeit zu den Proben ging.

Seitdem ich diesen Job aufgegeben habe, spiele ich Posaune in der Big Band „Kicks & Sticks“ und im „Landes-Jugend-Jazz-Orchester Bayern“ und stelle fest, was für eine tolle Idee es ist, motivierte junge Leute zusammenzubringen, die alle gerne improvisieren, gemeinsam experimentieren und BigBand-Musik machen. Es ist für mich immer wieder interessant, mit Menschen aus anderen Ländern in Kontakt zu kommen, mit ihnen zu spielen und von ihnen zu lernen. Ich hatte das Vergnügen, mit Trouble X (FunkBand), Barbarossa Big Band, Musikverbandsorchester Untermain, BezirksJugendSinfonieOrchester und der JungenPhilharmonie Würzburg zu spielen.

Mein Vorstudien habe ich in Frankfurter Musikwerkstatt absolviert, wobei ich nach einem Semester in Luzern den Bachelor bei Nils Wogram angefangen habe. Später folgte noch ein Austauschsemester am Conservatorium van Amsterdam. Ich habe auch Unterricht bei Bart van Lier, Jiggs Whigham, Joe Gallardo, Shannon Barnett, Ansgar Striepens, Jürgen Neudert, Geoffroy De Masure, Ilja Reijngoud, Bert Boeren, Erik Van Lier, Martijn Sohier genommen. Ich habe an Meisterkursen bei Mike Stern, Melissa Aldana, Michael Mayo, Ben Wendel, Jojo Mayer und Joseph Alessi teilgenommen.

Nun bin ich für ein Austauschsemester in Köln an der Hochschule für Musik und Tanz angenommen worden.

Ich habe mich für das Jazzaar Project entschieden, weil ich gehört habe, dass wir mit den besten Musikern der Szene zusammenarbeiten und spielen.

All Sessions By Max Weber

Konzert: A Tribute to Chick Corea
1. June
Online: Vimeo on Demand