Jazzaar_Vorlage2

Pressebericht

Das Jazzaar Festival geht mit dieser 27. Ausgabe im April 2019 in mehrfacher Hinsicht neue Wege. Wir verlegen das Hauptereignis in die neueste trendige Eventhalle in Aarau – die Aeschbachhalle!

Die vielen Aktivitäten des Festivals finden jedoch in der Woche vom 8. bis 13. April 2019 an verschiedenen anderen Hotspots in Aarau statt. Am 11. April findet im Jazz Club Aarau ein Konzert statt, tägliche Workshops in der Alten Reithalle und unsere legendäre Jam Session findet am 10. April im Restaurant Einstein statt. Natürlich werden die täglichen Proben, bei denen die magischen Wirkungen entstehen, sowohl in der Reithalle als auch in der Alten Kantonsschule Aarau während der ganzen Woche stattfinden. Diesmal öffnen wir am 9. und 10. die Türen für die Öffentlichkeit, um die faszinierende Arbeit zu erleben!

Die Ron Carter & The Jazzaar Big Band wird am 12. April um 20:00 Uhr in der Aeschbachhalle die Jazzaar-Premiere sein! Das Programm unter der Leitung von Christian Jacob wäre eine Hommage an den verstorbenen Bob Freedman, den geliebten Arrangeur von Ron Carter sowie das Jazzaar Festival für viele Jahrzehnte. Die jungen Talente der Band werden von namhaften Vorbildern wie Ryan Quigley an der Trompete, Antonio Hart am Altsaxophon, Jason Jackson an der Posaune, Donald Vega am Klavier, Carl Allen am Schlagzeug und von der Legende selbst, Ron Carter am Bass begleitet.

Das Jazzaar Global Ensemble unter der Leitung von Fritz K. Renold präsentiert in der Aeschbachhalle „Abraham“ am Samstag, den 13. April um 20:00 Uhr“. Abraham ist ein Konzerterlebnis der besonderen Art. Die mehrfachen Grammy-Preisträger Gil Goldstein und Kabir Sehgal sowie die mehrfach vornominierten Komponisten und Produzenten Fritz K. Renold und Mehmet Ali Sanlikol sowie einer der bekanntesten Schlagzeuger der Welt, Billy Cobham, bieten Ohrwürmer aus verschiedenen Genres an. Von Weltmusik über funky Jazz und Crossover bis hin zu Gospel wird die Musik von jungen und erfahrenen Stars der Jazz- und Weltmusikszene interpretiert. Abraham ist auch eine musikalische Erfahrung, die Menschen der drei Religionen miteinander verbindet. Der Blue Note Aufnahmekünstler Tommy Smith, das Duduk-Super-Talent Norayr Gapoyan aus Armenien, der lyrische syrische Trompeter Milad Khawam sowie zwei von den zukünftigen Leitern des Jazzaar Festivals, Lydia und Sharon Renold, werden dem Publikum ein vielfältiges Programm bieten.

Das Jazzaar Global Ensemble wird die Abraham-Produktion auf Tournee zum Conza in Lugano am Sonntag, den 14. April, die HEMU in Lausanne am Montag, den 15. April und zum X-tra in Zürich am Dienstag, den 16. April, bringen.

Tickets für die Konzerte in Aarau und Zürich sind online bei Starticket und anderen Verkaufsstellen erhältlich. Für die Konzerte in Lugano und Lausanne sind pro Registrierung Freikarten erhältlich.

Das Jazzaar Festival lädt Sie ein, eine Woche lang mit viel Spaß und unvergesslicher Musik in Aarau zu erleben. Begleiten Sie uns doch auch auf Tour!

Jazzaar Festival 2019 Programmheft herunterladen