/  Rick Margitza

Rick Margitza

Gast-Tenorsaxophonist – Swiss Youth Gospel Ensemble

Rick Margitza wurde in Detroit geboren und studierte klassisches Saxophon bei Donald Sinta an der University of Michigan sowie Jazz bei Sonny Stitt, Gerry Niewood, Michael Brecker, Gary Campbell und David Liebman. Er studierte an der Wayne State University in Detroit, der Berklee School of Music in Boston und der University of Miami und schloss sein Studium mit einem Bachelor of Music an der Loyola University in New Orleans ab.

Nachdem er in New Orleans gelebt hatte, zog Margitza 1989 nach New York. Er hat mit McCoy Tyner, Bobby Hutcherson, Tony Williams, Eddie Gomez, Chick Corea, Maria Schneider, Dave Douglas und Miles Davis konzertiert und/oder Aufnahmen gemacht. Er leitete seine eigene Band und trat in Clubs, Konzertsälen und auf Festivals in aller Welt auf.

Seine 10 Alben als Bandleader dokumentieren sowohl die Entwicklung seines Spiels als auch sein Wachstum als Komponist. Margitza hat auch Musik für Orchester komponiert, darunter zwei Sinfonien und ein Saxophonkonzert. Derzeit lebt er in Paris, wohin er 2003 gezogen ist. Er ist osteuropäischer Zigeunerabstammung und gehört mit seinen Landsleuten Gabor Bolla und Tony Lakatos zur neuen Band Gypsy Tenors. Seine beiden neuen Aufnahmen – Cheap Thrills – The South Florida Jazz Orchestra plays the music of Rick Margitza und Sacred Hearts, aufgenommen mit seinem französischen Quartett – werden 2020 und 2021 veröffentlicht.

Neben seinen Auftritten und Aufnahmen auf der ganzen Welt hat sich Rick Margitza dem sich entwickelnden Bereich der Jazzpädagogik verschrieben. Seine Meisterkurse in allen Bereichen, von Improvisation über Komposition bis hin zu Übungstechniken, sind darauf ausgerichtet, Schülern zu helfen, ihre individuelle Stimme zu finden und zu kultivieren.

All Sessions By Rick Margitza

Gospelkonzert: A New Creature
TBA Juni 2022
Online: Vimeo on Demand