Phil Hilfiker

Phil Hilfiker, Saxophonist / Komponist & Arrangeur / Musikpädagoge, ist ein weiterer Alumni von Jazzaar, auf den wir besonders stolz sind. Sein Talent, sein Charme und seine harte Arbeit brachten ihm den wohlverdienten Erfolg ein, den er als Musiker genießt. Außerdem ist seine Bescheidenheit und Dankbarkeit etwas, das wir auch an ihm bewundern.

Phil begann seine musikalische Ausbildung während seiner Kindheit in der Schweiz und in Deutschland durch Blockflöten- und Klavierunterricht sowie regelmäßige Mitwirkung in Chören, bevor er sich als Teenager auf dem Saxophon als Hauptinstrument festhielt. Er widmete sich eifrig der Musik in der gesamten High School, wo sein Mentor zum ehemaligen Mitglied der Berklee-Fakultät wurde, und er nahm an mehreren der ersten Ausgaben des Jazzaar Jugendförderprogramms teil, bei dem er die Möglichkeit hatte, die Bühnen in der Schweiz und Italien mit einigen der größten Namen des Jazz zu teilen, wie Benny Golson, Randy Brecker, Adam Nussbaum, Bob Berg, Bill Pierce und Franco Ambrosetti.

Nach dem Maturaabschluss an der Alten Kantonsschule in Aarau war Phil während der militärischen Grundausbildung in der Schweizer Armeeband tätig, bevor er sich auf den Weg machte, sein Musikstudium in den USA fortzusetzen.
Mehrere Stipendien und Assistenzpreise ermöglichten es ihm, seinen Bachelor-Abschluss am renommierten Berklee College of Music (Boston) und einige Jahre später auch einen Master-Abschluss von der University of New Hampshire zu erwerben.

Phil hatte das Privileg, bei einigen der anerkanntesten Namen in der Musikausbildung zu studieren, wie Hal Crook, Bill Pierce, George Garzone, Greg Hopkins, und hatte die Möglichkeit, zusätzliche musikalische Einblicke in verschiedene Situationen auf und abseits der Bühne von so renommierten Musikern wie Clark Terry, Ray Brown, Paquito D’Rivera, Bob Brookmeyer, Frank Wess, Herb Pomeroy, Steve Coleman und Clarence Penn zu erhalten.

Nachdem er Boston sechs Jahre lang zu seiner einstweiligen Heimat gemacht hatte, während der er mit verschiedenen Gruppen in der Region New England in den USA und darüber hinaus aufgetreten war, zog Phil nach Paris/Frankreich, wo er seit über 15 Jahren als Saxophonist, Komponist & Arrangeur und Musikpädagoge tätig ist.

Phil war über ein Jahrzehnt lang Professor für Musik und Vorsitzender des Winds Department an der American School of Modern Music, bevor er sich der Herausforderung stellte, zusammen mit einigen seiner langjährigen internationalen Kollegen in diesem Bereich eine neue Schule für Jazz und zeitgenössische Musikausbildung in Paris zu gründen.
Phil ist derzeit Co-Direktor und Vorsitzender der Winds Department am IMEP – Paris College of Music, einer “ Berklee Global Partner “ Schule, wo er mit einem Team von sehr erfahrenen Musikpädagogen unterrichtet, darunter Rick Margitza, Manuel Rocheman, Josiah Woodson und Peter Giron.

Phil verbringt ebenso gerne Zeit im Studio als Komponist und Produzent von Musik für Film, Video und andere visuelle Projekte.
Als Künstler hat Phil die Bühnen Europas und der USA geteilt und/oder mit so renommierten Künstlern wie Gary Burton, Benny Golson, Lionel Loueke, Rick Margitza, Jeff Ballard, Glenn Ferris, Lage Lund, Barrie Lee Hall Jr., Danny Elfman und Vin Gordon aufgenommen.

Post a Comment