Helen Savari-Renold

Helen Savari Renold

Vereinspräsidentin & Festival Leitung
 
HelenRenold Helen Savari Renold stammt aus Kuala Lumpur, Malaysia. Ihre Ausbildung als Sängerin, Gitarristin, Pianistin, Komponistin und Pädagogin genoss sie an verschiedenen Schulen in Malaysia, Amerika und der Schweiz, so an der Royal School of Music in Malaysia, (1975-1981), am Berklee College of Music (1986-1989), am Boston Conservatory (1987) in Boston, sowie an der Privaten Hochschule für Wirtschaft in Bern.
Im Jahre 1982 gründete sie ‘Cenderawasih’, ein Gesangsduo mit ihrer Schwester Irene und wurde von EMI unter Vertrag genommen. Ihre Discographie umfasst 3 erfolgreichen Alben, Cenderawasih Vol. 1 EMI, Cenderawasih Vol. 2 und Cenderawasih Voll. 3. Auf den Alben finden sich auch Kompositionen der Geschwister. Cenderawasih trugen in den achtziger Jahren massgebend zur Modernisierung der Malaysischen Pop Musik bei. Zwischen 1982 und 1986 trat das Duo in unzähligen Fernsehshows, Clubs und Festivals auf. Ihre Tourneen führten das Duo zwischen 1982 und 1990 durch ganz Malaysia und Singapur, wobei sie dort auch an Fernsehen und Radio auftraten; ebenso sangen sie in Clubs und Lounges, hatten Auftritte an Festivals, im Radio und Fernsehen in verschiedenen Ländern wie den USA, Schweden, Deutschland und Indien. Sie hatte Auftritte mit Michael Damian, Sa-Fire, Indigo Girls, Donny Osmond, und vielen anderen Musikern.
Nach ihrem Abschluss in Jazz Komposition und Arrangement am Berklee College of Music widmete sie sich vermehrt kompositorischer Arbeit und schrieb Kompositionen für Jazz Ensembles sowie die Lyrics zu Kompositionen ihres Ehemann’s Fritz Renold. Zu verschiedenen Gospel Oratorien schrieb sie das Libretto. Bei der Komposition anlässlich der 6. Lebenszyklus des Königs von Thailand, 1999, wo Fritz Renold nebst Christian Jacob den Kompositionsauftrag von der Schweizer Botschaft erhielt, schrieb Helen das Konzept zum Ablauf der Suite.
Im Jahre 2003 gründete sie zusammen mit Ihrem Mann das Renolds Jazz Orchestra und verfasste das Libretto zur Narration der Euphrat und Tigris Suite, ein vierstündiges Werk für Jazz Orchestra und Narrator.
Helen war die Präsidentin des Vereins Jazzaar (2008 – April 2014) und hat für über 25 Produktionen das pädagogische Curriculum verfasst. Dabei entwickelte sie das pädagogische System “Bandstand Learning with Role Models”. Die “International Jazz Education Organisation” bezeichnete dieses Konzept als “The Best Kept Jazz Education Secret”. Sie ist auch die Co-leiter mit ihrem Ehemann von ‘Renolds Jazz Orchestra’. 2007 erschien die erste CD “CUBE” wo sie im Renolds Jazz Orchestra singt. Mit 12 Vor-Nominationen für die Grammy erhielt das Album sensationellen Media Coverage auf der ganzen Welt.
Zwischen 1991 und 2011 trat Helen mit Jazzgrössen wie Herb Pomeroy, Buster Williams, Mike Richmond, Wayne Naus, Wayne Bergeron, Bobby Watson, John LaPorta, Adam Nussbaum, Jerry Bergonzi, Tommy Campbell, Carl Allen, Shelley Carrol, Adi Yeshaya, Christian Jacob, Tommy Smith, Donny McCaslin, Bernd Konrad, David Taylor, Jamshied Sharifi, Miroslav Vitous, Adam Nussbaum und vielen mehr an Konzerten und aufnahmen auf.
Seit 2007 produzierte Helen Events für Jazzaar Festival in Aarau. Das Werk, ein African Gospel Oratorium mit dem Titel „The Unseen Hand“ wird anlässlich des Jazzaar Festival 2013 in Aarau uraufgeführt, sowie auch Ihr Produktionen ‘Caravan Quest’ und ‘Sounds of the Caribbean’ in 2015 und 2016. Helen ist häufig eine vorgestellte Sängerin am Jazzaar Festival und lehrt Stimme und Klavier bei Shanti-Music Privatunterricht.
 
 

Be Sociable, Share!

This post is also available in: Englisch