Bandstand Learning with Rolemodels

‘Bandstand Learning with Rolemodels’ ist ein Jugendförderungs- und Austauschprojekt, welches in Aarau, Schweiz seit 1992 durchgeführt wird. Das Projekt war die Idee von Fritz Renold, dem musikalischen Leiter des “jazzaar Festivals”.

Das Konzept basiert darauf, hochqualifizierte, professionelle Musiker von internationalem Ruf mit ausgewählten, jungen, ehrgeizigen Musikern zwischen 14 und 24 zusammenzubringen, um ein musikalisches Werk vorzubereiten und einzuüben. Entweder sind dies neue, extra komponierte Werke oder spezifisch arrangierte und orchestrierte “Standards”, die dann vor einem grossen Publikum aufgeführt werden.

Das ‘Bandstand Learning with Rolemodels’ Programm strebt danach eine Plattform für situatives Lernen zu kreieren, um jungen Talenten ein “learning by doing” unter der Aufsicht von professionellen Coaches zu ermöglichen, die ihr ganzes Wissen und ihre ganze Erfahrung weitergeben und ein musikalisches Werk zur Perfektion bringen. Dieses Konzept wurde im Bereich Jazz von grossen Persönlichkeiten wie Duke Ellington, Miles Davis oder Art Blakey erfolgreich angewandt und zeigte sich sehr wertvoll beim Ausbilden von jungen und talentierten Musikern, die letztendlich selbst zu Profi-Musikern wurden und selbst das Ihrige zum Fortschritt der Musik beigetragen haben.

Die Profi-Musiker, die für dieses Projekt eingeladen werden, kommen sowohl aus der ganzen Welt, wie auch aus der Schweizer Szene. Randy Brecker (USA), Bobby Watson (USA), Gildas Bocle (FR), Willie Kotoun (CH), Victor Lewis (USA), Tommy Smith (SCO) und Benny Golson (USA) sind nur einige derjenigen Musiker und Pädagogen, die in den vergangenen Jahren zu diesem Projekt beigetragen haben. Die Schüler sind zumeist Schweizer. Es gab jedoch auch schon Austauschprogramme mit anderen Ländern.

Der Erfolg des ‘Bandstand Learning with Rolemodels’ Programmes lässt sich nicht von der Hand weisen. Der Schlagzeuger Matthias Künzli (New York), der Saxophonist und Bandleader Rafael Baier, die Harfenistin Eliane Zweifel und der Saxophonist Phil Hilfiker (American School of Modern Music in Paris) sind nur ein paar der Teilnehmer aus den letzten 15 Jahren, die sich für eine professionelle Musikerkarriere entschieden haben.

Aktivitäten

Die einwöchigen Vorbereitungszeit besteht aus täglichen Aktivitäten wie Stimmen- und Orchesterproben, Workshops, Privatunterricht und viel Interaktion zwischen den Profi-Musikern und den Jugendlichen. Neben der Arbeit fördern Treffen und Jam Sessions am Abend die Bindung zwischen den jüngeren und den älteren Musikern. Da in einer Woche mehrere musikalische Werke aufgeführt wird, haben die Teilnehmer auch die Möglichkeit andere Proben mitzuverfolgen und Konzerte ihrer Mentoren und Kollegen anzuhören.

Eine Dokumentation über jazzaar und das ‘Bandstand Learning with Rolemodels Programm ist jetzt online erhätlich!

Be Sociable, Share!

This post is also available in: Englisch